Freitag, 20. Januar 2017

Xoro HRS 8659 digitaler Satelliten-Receiver mit LAN Anschluss

Wir sind aktuell dabei unsere Geräte alle nach und nach umzustellen. Bis auf unser Wohnzimmer haben wir in den anderen Räumen noch alte Röhren-/Rückprojektionsfernseher und als unser Jüngster dann auch einen Fernseher bekam, brauchten wir auch einen weiteren Receiver.
Unsere Wahl fiel also auf den Xoro HRS 8659 (ohne PVR etc.). Es war zunächst eine klare Preisentscheidung.


Der Receiver erreichte uns und wir waren sehr positiv überrascht über die Größe. Er ist wesentlich kleiner als unser alter Receiver, der ebenfalls schon sehr klein ausfiel.
Da der Xoro HDfähig ist und sich sehr gut in unserem Wohnzimmer unterbringen ließ (wir konnten ihn aufgrund der Größe unter unseren Fernseher stellen), bekam unser Sohn unseren alten und wir behielten ihn für uns und unseren Plasma TV.




Beschreibung:
- DVB-S2 Receiver für unverschlüsseltes Satellitenfernsehen in Hd- und Standardauflösung
- Ausgabe der Bildsignale über HDMI (bis 1080p Auflösung) oder SCART
- Anschluss möglich an beinahe alle Fernseher
- USB 2.0
- Flexible Antenneneinstellung zum Betrieb mit allen gängigen Empfangsanlagen, auch Ein-Kabel-Lösungen wie "Unicable"
- Vorprogrammierte ASTRA 19.2 Senderliste - Speicherplatz für 200 Satelliten / 3000 Transponder / 4000 Sender / 4 Favoritenlisten
- Netzwerkschnittstelle
- Integrierter HD Mediaplayer unterstützt AVI;MKV;TS;MPG;MP4 - MPEG1/2/4;ASP;H.264 - MP3 - JPEG;BMP - FAT32 und NTFS Formatierung
- Ethernet/WLAN fähig
- HD Ready


Er lässt sich leicht installieren und man kann sofort loslegen. Es gibt eine vorprogrammierte Senderliste, jedoch nutzten wir zusätzlich den Suchlauf. Sehr positiv ist auch die einfache Bedienung,da diese doch eher intuitiv ist und man sich schnell durch alle Funktionen drücken kann.
Das Bild ist ebenfalls als sehr positiv zu bewerten. Alles sehr klar und scharf. Ich stelle hier einfach mal einige Fotos ein, damit man sich einen eigenen Eindruck verschaffen kann. Manches lässt sich doch eher mit Bildern erklären.








Die Einrichtung erfolgte also sehr schnell und unkompliziert. Im Praxistest ergaben sich dann doch einige Kritikpunkte, die uns nun erst mal nicht weiter stören, aber es steht fest, dass wir uns nach weiteren Receivern umsehen und dieser wird dann in eines der Kinderzimmer wandern.
Beim Umschalten kann es schon mal ca. 1-2 Sekunden dauern, bis der nächste Sender erscheint.
Es kommt hin und wieder vor, dass sich der Receiver selbsttätig abschaltet. Von unserem alten Receiver kannten wir dies nur, wenn z.B. die Kids mal wieder vergessen hatten diesen auszuschalten und so kam es dann nach einer bestimmten Zeit zu einer automatischen Abschaltung. Beim Xoro kann dies schon mal nach nur einer Stunde passieren. Dann passiert es mal wieder tagelang überhaupt nicht?!
Wie gesagt, wir sind da jetzt nicht solche Fernsehnerds, dass es uns groß stören würde, zumal es bisher noch nie bei einem spannenden Film oder ähnlichem vorkam, aber es fällt halt auf und sollte erwähnt werden.

Ansonsten sind wir sehr zufrieden, denn dieser Receiver ist sehr günstig und verfügt eben über viele Funktionen, die unser alter Receiver nicht hatte (HD ready, netzwerkfähig, Mediaplayer). Zum Einstieg in die HD Welt mit Sicherheit sehr gut geeignet oder eben auch als Zusatzreceiver (wie bei uns in Zukunft für Kinderzimmer oder auch Schlafzimmer), wenn man nicht sehr viel Geld ausgeben möchte.
Es handelt sich hierbei natürlich nicht um ein High-Class-Gerät, aber für einen aktuellen Preis von € 33,97 kann man wohl wirklich nicht meckern!

Wir haben uns den Receiver über Amazon bestellt:

Dienstag, 17. Januar 2017

Eleaf iStick Mini 10W - Mein erneuter Einstieg

Vor gut 5 Jahren habe ich hier bereits eine E-Zigarette vorgestellt, da mein Mann und ich uns damals erstmalig mit dem Thema befasst hatten. Wieso, weshalb, warum könnt ihr hier nachlesen und auch, welche Erfahrungen und Fragen wir damals so hatten.
Wir waren auch damals sehr zufrieden damit und nutzten diese E-Zigarette sehr lange Zeit. Leider gab es irgendwann keine Nachfüllpatronen mehr (sogenannte Cartomizer) und so ging es dann wieder mit den herkömmlichen Zigaretten weiter...

Heute weiß ich, dass der Fehler halt auch darin bestand zu denken, dass E-Zigaretten als Ersatz für herkömmliche Zigaretten dienen könnten. Weit gefehlt! Ja, man kann seinem Körper dadurch Nikotin zuführen, aber die gesamte Handhabung (Hand- und auch Mundgefühl) und auch der Geschmack sind definitiv anders! Auch wenn man sich sogenannte Tabak Liquids kauft...man wird einfach niemals den Geschmack einer herkömmlichen Zigarette erreichen! Wir haben beide auch während unserer damaligen E-Zigarettenzeit weiter nebenher "normal" geraucht! Wenn auch weniger, aber der Konsum blieb.

Irgendwann entschied mein Mann sich für die neuere Generation der E-Zigarette zu interessieren bzw. diese gab es schon länger, aber schien für lange Zeit uninteressant zu sein. Schnell wurde deutlich, dass es ein interessantes Thema ist und schon hatte er sich sein erstes Modell zugelegt.

Man spricht hier auch nicht mehr vom Rauchen, sondern vom Dampfen! 

Auch ich hatte meinen Spaß daran und so kam ich dann zu meiner ersten E-Zigarette, die allein optisch nichts mehr mit einer herkömmlichen Zigarette zu tun hatte: 
iStick Mini von Eleaf


Wie man unschwer erkennen kann, hat dieser iStick bereits einiges hinter sich 😂 Dies unterstreicht aber auch die Qualität und Haltbarkeit! Ob lose in meiner Handtasche (ok, eher ein großer Beutel) oder zuhause, auch ist mir der iStick auch schon mal gerne herunter gefallen, aber er funktioniert immer noch (nach wirklich monatelangem Gebrauch) einwandfrei!

Dieser iStick ist sehr klein und kompakt. Er besteht aus einem Aluminium Gehäuse mit fest eingebautem Akku, den man per USB Kabel aufladen kann.
Man findet an dem Gehäuse ein großes Display, auf dem man Akkustand und seine selbst gewählten Einstellungen ablesen kann.


die Akkukapazität

Voltausgabe




Vorne befinden sich zwei Druckschalter (Pfeilform), mit denen man seine gewünschten Einstellungen vornehmen kann und der Hauptknopf, der betätigt werden muss, um die Funktion der E-Zigarette nutzen zu können. Mit dem Hauptknopf kann man zugleich für eine Tastensperre sorgen, damit man den iStick problemlos in Taschen transportieren kann. Gleichzeitig kann man ihn auch als Einschalter bezeichen. Durch schnelles 5maliges Klicken schaltet sich das Gerät ein bzw. aus oder aber die Tastensperre wird dadurch entsperrt.

Der iStick Mini verfügt über eine Kapazität von 1050 mAh und einer maximalen Ausgangsleistung von 10W. Dies sollte für einen Anfänger vollkommen ausreichend sein.

Die Pfeiltasten sind zur Einstellung der Volt da. Man kann von 3,3 V bis hoch zu 5 V variieren. Hiermit verändert man praktisch die Temperatur mit der das Liquid erhitzt wird. Das bedeutet, man kann individuell einstellen bei welcher Temperatur das beste Ergebnis erzielt wird. Es darf nicht verbrannt schmecken, es sollte nicht zu chemisch oder zu fade schmecken etc. Hierbei kommt es auch auf das Liquid an, das man verwendet und was man z.B. an Dampfentwicklung erwartet. Es dauert eben auch unter Umständen, bis jeder für sich die richtige Einstellung gefunden hat. Hat halt etwas mit Übung zu tun, also nicht aufgeben! 😏

Oben auf gibt es einen sogenannten 510er Anschluss, der wichtig ist für den Verdampfer. Es gibt auf dem Markt diverse Verdampfer mit verschiedenen Gewinden. 510er Anschluss bedeutet, dass man auf diesen iStick sämtliche Verdampfer mit 510er Gewinde nutzen kann. 
Es gibt auch noch Adapter, die man zur Erweiterung nutzen kann.

Der Verdampfer gehört zu den wichtigsten Dingen, denn ohne Verdampfer funktioniert eine E-Zigarette nun mal nicht.
Der Verdampfer erhitzt das Liquid und verdampft es zu Dampf! 
Da es inzwischen riesengroße Unterschiede gibt und regelmäßig Weiterentwicklungen hinzu kommen, was jetzt und hier den Rahmen sprengen würde, empfehle ich jedem Anfänger die Seite "Dampfergarage" für genauere Erklärungen. Auch ich schaue dort noch immer regelmäßig nach.

Es ist ein Ersatzdampfer, der leider zum Kaufzeitpunkt nur noch in dieser Farbe bei meinem Händler des Vertrauens vorrätig war 😁
Mein Verdampfer (Innocigs EVOD 2 Clearomizer) hat einen kleinen Liquidtank (1,6 ml), der im abgeschraubten Zustand befüllt wird. Ich bevorzuge kleine Mundstücke und ich finde, dass diese eben auch optisch sehr schön zu meinem iStick passen. Dies ist natürlich auch Geschmackssache und mein Mann findet meinen Stick wohl eher lächerlich, da er gerne viel Dampf produziert 😃 
Zum Befüllen dreht man den iStick auf den Kopf und schraubt den Verdampfer ab.


links füllt man vorsichtig sein Liquid rechts oder links am Rand ein
 

Über kurz oder lang werde ich mich wohl auch nach einem anderen Gerät umsehen, da ich inzwischen zugeben muss, dass mir das Dampfen meines Mannes immer besser gefällt und er einfach mit seinen Geräten viel mehr Möglichkeiten besitzt.
Man findet den iStick mini leider auch nicht mehr auf der Webseite von Eleaf selbst, aber noch in dem ein oder anderen Dampfershop.
Als Einstieg ist mir der iStick Mini jedoch sehr ans Herz gewachsen und ich nutze ihn wirklich gerne. Optisch und auch von der Handhabung ist er für mich einfach ideal.

Für den Einstieg finde ich den iStick Mini also sehr ideal und er ist zudem zu einem sehr guten Preis (ca. 20 €) erhältlich.

Ich hoffe, ich konnte euch einigermaßen anschaulich meine Erfahrungen näher bringen. Ich habe bewusst versucht sogenannte "Fachbegriffe" zu vermeiden, denn ich weiß selber, dass es gerade für die Anfänger und Neuinteressierten sehr schnell, sehr verwirrend und überfordernd sein kann 😁

Inzwischen gibt es in unserem Bekanntenkreis auch immer mehr Leute, die zuvor nicht einmal geraucht haben, aber das Dampfen als ein sehr leckeres Hobby für sich entdeckt haben. Dieser Personenkreis nutzt allerdings ausschließlich Liquids OHNE Nikotin. Dies ist im Übrigen auch das Ziel meines Mannes und von mir. Wenn man überlegt, dass wir mal mit 9 mg angefangen haben und inzwischen runter sind auf 6 mg, die aktuell auch weiter herunter reduziert werden... 

Falls ihr Fragen haben solltet.... immer raus damit! Für alle "Fortgeschrittenen" werde ich die nächste Zeit noch weitere Modelle einstellen und erklären. Es gibt noch soooo viel mehr zu diesem Thema. Und selbstverständlich kommen dann auch noch weitere Themen hinzu wie Liquids, Basen, Selbstwickeln und Selbstmischen.


Montag, 16. Januar 2017

Ekaiser Liquids Früchte Mix

Inzwischen haben mein Mann und ich sicher schon an die 7 oder 8 Hersteller ausprobiert, die Liquids anbieten. Wir haben auch schon selber gemischt und tasten uns immer weiter an dieses Thema heran bzw. versuchen die für uns beste Lösung und den besten Geschmack zu finden. Leider mussten wir nun auch schon feststellen, dass gute Qualität nun nicht immer mit einem hohen Preis zusammen hängt und so kamen wir auch zu den Ekaiser Liquids.



Die Liquids werden in einer Pappschachtel angeliefert, die zusätzlich in einer Folie verschweißt ist. Dies dient dem Aromaschutz und hinterließ also schon mal einen sehr guten Eindruck. Der Karton an sich ist optisch nett anzusehen und es befinden sich bereits die wichtigsten Daten (Geschmack, Inhalt des Kartons und Abbild) darauf. 



Es handelt sich hierbei um einen Frucht-Mix mit folgenden Sorten:

- Apfel
Das Liquid riecht am Fläschchen eher wie ein frischer, grüner Apfel. Beim Verdampfen dagegen setzt sich dann doch noch eine Süße durch, die aber nicht zu viel wird. Durch die zusätzliche Säure ein recht ausgewogener und fruchtiger Geschmack.

- Erdbeere
Sehr beerig, wie richtig reife, süße Beeren. Dementsprechend natürlich auch recht süß...wie eine richtig, reife Frucht. Naturidentischer Geschmack..man sehnt sich nach einem Löffel Schlagsahne dazu :-) Sehr lecker!

- Blaubeere
Ebenfalls ein sehr beeriger, intensiver und reifer Geschmack. Für meinen Geschmack für die Sorte Blaubeere schon fast einen Tick zu süß. Dennoch sehr kräftig, nur das leicht Herbe von einer typischen Blaubeere fehlt mir hier etwas.

- Traube
Was soll ich sagen...wie ein Glas frisch gepresster Traubensaft! Ich habe eine Weinrebe im Garten und gerade erst die letzten reifen Trauben geerntet. U.a. wurde von mir daraus der Saft gewonnen und genauso intensiv riecht und schmeckt dieses Liquid. Wahnsinn, natürlicher geht es wohl kaum!

- Wassermelone
Ebenfalls ein sehr naturidentischer und keinerlei künstlicher Geschmack. Melone ja, aber nicht Wassermelone. Ich hatte umgehend diese grünen Melonen vor meinen Augen, ich glaube sie heißen Zuckermelonen (?). Sehr erfrischend und auch lecker an einem heißen Sommertag


Alles in allem haben uns diese Liquids mehr als überzeugt. Wer fruchtige Sorten mag und sich einen wirklich starken Geschmack wünscht, ist mit diesen Liquids bestens versorgt! Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich top! Die Qualität äußerst hochwertig.
Auf jeder Flasche ist angegeben, dass der Inhalt ca. 200 Zigaretten entspricht, also eine ganz übliche (reichhaltige) Variante. Wir hatten auch schon Liquids, die die gleiche Angabe hatten, jedoch wesentlich schneller beim Verdampfen aufgebraucht waren. Diesen Eindruck hatten wir nun hier bei den Ekaiser Liquids überhaupt nicht.
Das einzige, was etwas ungewohnt ist und weniger gefällt ist, dass die Flaschen sich schwer zusammen drücken lassen und somit nur sehr langsam zu dosieren sind. Ich fülle meinen iStick mini nur eher tröpfelnd. Das ist schon etwas nervig.


Mein Mann findet dies weniger schlimm... er hat auch mehr Kraft in seinen Fingern. Die dünne Öffnung ist allerdings perfekt und kommt auch in die kleinsten Zwischenräume.

Der entstehende Dampf ist "normal", bei einer E-Zigarette, die nicht über zusätzliche Einstellungen verfügt. Bei einem ausgefeilterem Gerät mit diversen Einstellmöglichkeiten kann man jedoch auch sehr gute und große Dampfmengen erzeugen. Hier gibt es auch von Seiten der Liquids keine Probleme und schon gar keine Geschmackseinbußen oder ähnliches.

Unser Fazit:
Sehr gute Liquids, die einen starken und vor allem, einen sehr naturidentischen Geschmack bieten. Der Preis ist für diese Qualität mehr als günstig und wir können diese Liquids getrost weiter empfehlen.

Das einzige, was leider nervt ist, das Amazon für den Versand solcher Artikel € 3,00 Aufschlag berechnet. Dabei ist es egal, ob man Primekunde ist oder nicht. Angeblich hängt es damit zusammen, dass diese Dampferartikel erst ab 18 verkäuflich sind und eine Altersprüfung stattfinden soll bei Lieferung. Ich kann allerdings inzwischen aus Erfahrung sagen, dass es lediglich ein einziges Mal tatsächlich dazu kam, dass der Paketbote mich "überprüfen" musste. Es handelt sich also hierbei doch um eine eher freche Zusatzberechnung. Aber da kann der Hersteller/Händler nichts zu.


Ich habe dieses Produkt im Rahmen eines Produkttests kostenlos/vergünstigt erhalten, was meine objektive Meinung nicht beeinflusst hat!

Freitag, 9. Dezember 2016

Warmes, helles Licht ohne hohe Stromkosten

Wie in meinem letzten Post bereits erwähnt, stelle ich aktuell unsere Beleuchtung auf LEDs und Energiesparlampen um.
Da meine Jungs ihre Zimmer vom Dachboden bis in den Keller hinein haben, wird hier gerne im Hausflur das Licht eingeschaltet und es bleibt dann an! Egal, wie wir Eltern wettern und schimpfen...bei uns war es dann im Zweifel immer Niemand und Keiner :-)

Nun ging eine ältere Glühbirne zum Keller hinunter kaputt und ich nutzte hier gleich die Chance eine Energiesparlampe als Ersatz zu nehmen.
Da ich bereits sehr zufrieden war mit einer Leuchte von SkyGenius, entschied ich mich auch dieses Mal für diesen Hersteller.


Bisher nutzte ich für unsere Flurlampen klassische Kerzenbirnen, da sie von der Form perfekt in die länglichen Lampen passten.

Bei Amazon vertreibt die Firma Bigon diese sogenannte LED Mais Birne mit einer E27er Fassung.
Die Birne ist länglich, wie eine Kerzenbirne, sehr robust und einwandfrei verarbeitet.


Diese Lampe soll eine 100W Birne ersetzen können und kommt selber mit 9W daher. Ich persönlich finde die Angaben jetzt doch etwas hoch gegriffen, denn man sagt, dass 9W eher einer 60W Birne entspricht. Ich hatte ja vorher eine 40W Birne in der Fassung und kann nun sagen, dass das Licht dieser Energiesparlampe tatsächlich um einiges klarer und heller ist, jedoch nicht so hell wie eine 100W Birne :-) Da würde ich dem Hersteller empfehlen, seine Angaben zu überarbeiten!



Die sogenannte Farbtemperatur wird in Kelvin (K) angegeben und die Energiesparbirne wird mit 3000K beziffert. Dies entspricht einer warmweißen Beleuchtung und dies kann ich bestätigen.

Die allgemeinen Werte, auch zum Stromsparen und Definitionen der Bezeichnungen kann man hier auch sehr gut nachlesen, wenn man sich entscheidet umzusteigen.

Allgemein sagt man, dass es mit dieser Art von Beleuchtung möglich ist bis zu 82% Strom zu sparen, was ja wirklich enorm ist!
Auch die Lebendauer solcher Leuchtmittel ist nicht zu verachten! Während man bei herkömmlichen Glühbirnen von ca. 1000 Stunden Lebensdauer ausgehen kann, wird bei der SkyGenius LED Birne eine Lebensdauer von 35.000 Stunden angegeben. Ob dies tatsächlich so ist, muss ich natürlich noch heraus finden, aber selbst, wenn es sich um ein paar 1000 Stunden weniger handelt, ist es immer noch effektiver als die klassischen Birnen.

Sicherlich liegt der Preis bei den Energiesparbirnen höher, aber dies rechnet sich natürlich schnell, denn durch Stromersparnis und auch Lebensdauer hat man die Kosten recht schnell wieder heraus. Aktuell liegt der Preis der SkyGenius bei € 9,99.  Diesen Preis finde ich auch völlig akzeptabel.


Dieses Produkt erhielt ich im Rahmen eines Produkttests, was jedoch meine objektive Meinung nicht beeinflusst hat!


Freitag, 2. Dezember 2016

LED Beleuchtung mit Bewegungsmelder

Mittlerweile muss wohl jeder von uns auf die Stromkosten achten und es gibt jede Menge an Möglichkeiten. 
Ich habe inzwischen unsere Beleuchtung fast vollständig auf LED´s umgestellt mit Leuchtmitteln, die bis zu 95% Strom einsparen sollen.

Ich habe auch einen begehbaren Kleiderschrank, der mit zu meinen Stiefkindern gehörte, denn es wird oft vergessen, das Licht auszuschalten.
Aber auch hier habe ich nun endlich eine tolle Lösung gefunden: 
Eine LED Birne mit Bewegungsmelder, die unsere bisherige Glühbirne ersetzt und sich nur beim Betreten einschaltet!






Diese Leuchte findet man bei Amazon und sie ist von der Firma SkyGenius.
Das Produkt ist hochwertig verarbeitet und funktioniert einwandfrei.
Bei Energiesparlampen oder auch günstigen LED´s hat man oft das Problem, dass es entweder eine Weile dauert, bis die volle Leuchtkraft erreicht ist oder auch, dass das Licht flackert oder zu grell ist etc.

Bei der SkyGenius LED Leuchte mit Bewegungsmelder kommt kein negativer Punkt zum Tragen! Einfach einschrauben in die Fassung (E27), Lichtschalter einschalten und das war es!

Ab sofort brauche ich meinen Lichtschalter gar nicht mehr betätigen, sondern nur noch die Schranktüre öffnen und eintreten. Sofort beginnt die Lampe an zu leuchten und es ist ausreichend Licht vorhanden, auch in den unteren Bereichen. Genau das wollte ich auch erzielen!





Die technischen Daten:
- Fassung: E27
- 5 Watt (ersetzt eine klassische 25 Watt Glühbirne, ich finde aber, dass die tatsächliche Leistung einer 40 W Birne entspricht)
- Helligkeit entspricht ca. 230 Lumen bei einer herkömmlichen 25 W Glühbirne, bei LED´s sagt man, dass die Lumenzahl bei ca. 250 liegt. Hersteller gibt an, dass es sich um 450 Lumen handelt, also werde ich mit meiner Einschätzung der 40 W Birne bestätigt.
- Die Farbtemperatur wird in K (Kelvin) angegeben und liegt bei einer klassischen Glühbirne von 25 W bei ca. 2700 K. Bei LED´s gibt es ein größeres Spektrum und meine neue Leuchte kann mit 2800-3200 K dienen.
- Das Licht ist warmweiß und somit nicht zu grell
- Der Hersteller gibt an, dass meine neue Birne eine Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden hat und somit sollte man locker 5 mal mehr davon haben als mit einer herkömmlichen Birne.
- Erfassungswinkel: 120 Grad

Alles in allem eine sehr gute Wahl, die einfach ist und jede Menge Strom sparen kann. Zusätzlich möchte ich noch betonen, dass es sehr praktisch ist und ich mir nun keine Sorgen mehr machen muss, dass das Licht den ganzen Tag brennt, ohne, dass irgendwer es mitbekommt.

Daher kann ich diese Art von Licht nur empfehlen und auch der Bewegungsmelder ist absolut klasse. Auch als Außenbeleuchtung kann man diese Birne hervorragend nutzen. Der Sensor reagiert auf Bewegungen in einem Umkreis von 5-8 m.
Der aktuelle Preis liegt bei € 10,99 und ist meiner Meinung nach vollkommen angebracht, auch aufgrund der guten Verarbeitung und Zuverlässigkeit.

Dieses Produkt erhielt ich im Rahmen eines Produkttests, was jedoch meine objektive Meinung nicht beeinflusst hat!

Samstag, 27. September 2014

Bad-Zeit-Stories mit Balea und Ebelin

Jetzt ist er da...der Herbst!! Und was passt da wohl besser als Produkte für die Badewanne - in den nächsten Monaten wohl einer der kuscheligsten Orte :-D Zumindest für mich!! Wie gut, das es für mein Bad immer wieder neue und reizvolle Produkte gibt...

Freitag, 23. Mai 2014

DM Lieblinge - ein komplettes Abo in der Übersicht

Ich habe euch ja bereits in der Vergangenheit die heißbegehrten DM Lieblinge vorgestellt und kein Hehl daraus gemacht, das ich inzwischen ein großer Anhänger dieser Überraschungsboxen bin :-)

Was mich persönlich immer wieder aufregt, sind die Personen, die sich tatsächlich wagen zu beschweren! Man kann z.B. regelmäßig auf der Facebookseite nachlesen, wie sehr sich manche Leute aufregen, das wieder mal irgendein Produkt dabei war, was man gerade oder generell überhaupt nicht brauchen kann... 
Na und??? Ich bin immer wieder fassungslos, das es teilweise schon in die wirklich aggressive Richtung geht, das solche Beschwerden aufkommen. Sorry, aber ich kann so etwas nun wirklich überhaupt nicht nachvollziehen! Und warum ich das nicht kann, möchte ich euch heute mal demonstrieren anhand einer kompletten Übersicht eines Abos (3 Monate lang kommt man in den Genuss dieser Boxen).

Keine Sorge, ich rede hier nicht vom aktuellen Abo ;-) Ich war beim vorherigen dabei und zeige euch nun mal was man für gerade mal 15 € (pro Box 5 Euro) alles bekommen kann...





Und nun mal zur Aufzählung des Inhaltes jeder einzelnen Box :-)

Box Nummer 1
- Gliss Kur Million Gloss Express Repair Spülung - € 1,95
- Somat Multi Gel Tabs - € 4,95
- aldo Vandini Sensual Aroma Body Balsam - € 4,95
- Schwarzkopf essence Ultime Omega Repair BB Beauty Balm - € 7,95
- got2b hochkaräter Volumen- & Glanzsouffle - 5,95
- alverde Körpermilch - Probiergröße

Gesamtwert: € 25,75

Box Nummer 2
- Dove Deospray Original - € 1,85
- Nivea In-Dusch Body Milk "Kakao & Milch" - € 3,45
- Garnier Ultra Lift Complete Beauty Intensiv Serum - € 10,95
- Balea Professionell Beautifil Long Shampoo - € 1,45
- Gillette Venus & Olaz Sugarberry Naßrasierer - € 11,95
- p2 All Light UV-Set (3teilig) - 11,85

Gesamtwert: € 41,50

Box Nummer 3
- Balea Warmwachs Roll-on - € 4,95
- Sundance transparentes Sonnenspray mit Sofortschutz LSF 20 - € 3,95
- febreze "Set & Refresh" sleep serenity Nachttisch Duftdepot - € 3,95
- Compeed Blasenpflaster (5er Pack) - € 4,45
- Signal Expert Protection Brilliant White Zahncreme - € 2,55

Gesamtwert: € 19,85

Wir haben also für unsere ausgegebenen € 15,00 Produkte im Wert von € 87,10 erhalten!!
Ja klar, da hat man Grund genug über irgend etwas zu meckern!! ;-) Beispiele ...schon wieder Zahnpasta, nicht schon wieder Shampoo etc.

Da frag ich mich doch...warum melden sich solche Leute für die Boxen an? Wir wissen doch alle, das der DM Markt Produkte des täglichen Bedarfs verkauft, oder nicht? Und wir wissen auch, das die Boxen u.a. dafür da sind, das wir auch mal Neuheiten ausprobieren können, die wir vielleicht sonst nicht kaufen würden (z.B. mal die Zahncreme von einem anderen Hersteller oder eine Duschcreme...)!
Na klar muss ich damit rechnen, das auch mal ein Produkt dabei ist, was mir persönlich so gar nicht zusagt. In der letzten Box befand sich ja ein Warmwachs Roll-on und auch ich habe etwas die Nase gerümpft, denn Wachsen geht bei mir gar nicht :-) Dafür kenne ich aber jede Menge Frauen, die ausschließlich mit Wachs dem Haarwuchs entgegentreten und ich habe kein Problem damit dann eine dieser Damen mit dem Roll-on zu erfreuen!

Man darf ja auch eines nicht vergessen...die Boxen werden nicht individuell für jede Person zusammen gestellt, sondern jede Box soll die Bedürfnisse eines...ich nenn es mal so...herkömmlichen Haushaltes abdecken.
Das immer mal ein Produkt dazwischen ist, was man aktuell nicht brauchen kann... das ist dann halt so! Aber muss man sich dann beschweren? Ich denke nicht! 

Ich persönlich bin und bleibe mit meinem 5köpfigen Haushalt garantiert ein großer Anhänger dieser Boxen und hoffe jedes zweite Mal wieder dabei sein zu dürfen (ja, wenn man ein Abo mitgemacht hat, muss man das nächste mal aussetzen!). Ich habe auch genug Freundinnen, die immer wieder traurig sind, das sie wieder nicht dabei waren und dann diese Beschwerden lesen. 

Ich finde, das einige Leute mal drüber nachdenken sollten, das sie für ihre 5 Euro jede Menge "geschenkt" bekommen und wenn sie einzelne Produkte doch sooo unmöglich finden, dann sollten sie sich ihre Bewerbungen sparen und anderen den Vortritt lassen!

So, das wollte ich schon lange mal los werden :-D Wie seht ihr das?

Und für alle, die noch immer nicht wissen, was es mit dem DM Lieblinge Hype auf sich hat...

Viermal im Jahr hat man die Möglichkeit sich für ein 3-Monats-Abo einzutragen. Diese Chance besteht dann für 24 Stunden und es werden immer 5000 Boxen vergeben. Ihr könnt euch sicher vorstellen, das es fast so schlimm ist wie Lotto spielen :-) 
ABER...die Boxen sind einfach toll und so, wie sich meine Jungs über ein Überraschungsei freuen, freue ich mich immer über eine Box und mutiere dann auch wieder zum Kleinkind :-D